Burnout ist gefährlich, langwierig und extrem problematisch. Betroffene und Familienangehörige werden vor eine große Probe gestellt und sind nicht selten komplett mit der Situation überfordert.

Nicht selten sind das Ergebnis eines Burnout Beziehungskrisen, Trennungen, Arbeitslosigkeit, selbst bis zum Suizid kann dies führen. Deshalb sollte frühzeitig diese Spirale gestoppt werden, um nicht immer tiefer in den Burnout zu geraten.

Wie kann man sich die Entstehung eines Burnouts vorstellen?

Es ist vergleichbar einer Art Abwärtsspirale, denn es handelt sich um einen schleichenden Prozess. Meist sind die Betroffenen noch sehr leistungsfähig und pflichtbewusst, erledigen alle Aufgaben absolut zu 100%. Sie sind engagiert und einsatzbereit. Arbeitgeber, Kollegen und Familie freuen sich vielfach über dieses hohe Engagement, die Einsatzbereitschaft und Tatkraft. Jedoch stellen Betroffene stellen sehr hohe Ansprüche an sich selbst und erzeugen dadurch Stress. Dies führt häufig zu eigenen Erwartungen, die sich nur mit größter Anstrengung erfüllen lassen. In den unterschiedlichsten Bereichen kommen diese Situationen vor. Der Super-Papa, der den Kindern und der Frau jeden Wunsch von den Augen abliest. Der überaus belastbare Mitarbeiter, der auch gerne die zusätzlichen Arbeiten und damit verbundenen Überstunden problemlos übernimmt. Auch die ersten Anzeichen einer Erkrankungen werden als „lapidar“ abgetan, um keine Schwäche oder Blöße zu zeigen. Burnout-Betroffene versuchen immer weiter den Ansprüchen gerecht zu werden. Da es ja besonders gut gemacht werden soll, legt man sogar noch eine Schippe drauf, macht einfach noch ein wenig mehr mit etwas mehr Anstrengung.

Burnout-Symptome

Burnout-Symptome entstehen durch Stress und Überforderung an sich selbst. Es entsteht wie in einer Spirale eine Dauerstress, aus dem der Betroffene nicht mehr herauskommt. Sie vernachlässigen ihre Bedürfnisse und häufig auch die Bedürfnisse ihrer Liebsten. Häufig führt genau das zu ersten Problemen, die meist zur Seite geschoben werden. Einfach aus dem Grund, dass die Konzentration zu 100% auf die Aufgaben fokussiert sind. Alles andere erscheint nicht wichtig zu sein, denn das Schaffen der Aufgaben steht im Vordergrund und haben Priorität.

Burnout durch Dauerstress - BIONICwaves

Sobald der angesprochene Dauerstress eingesetzt hat, gelingt es häufig nicht mehr sich zu erholen oder Ruhepausen einzulegen. Die Burnout-Spirale bewegt sich weiter abwärts. Es stellen sich immer häufiger Zustände des Erschöpft sein, häufige Gereiztheit, schlechter Schlaf, schneller krank, sinken der Konzentration und teilweise sogar nachlassende Kräfte. Nun kommen sie zum Nachdenken und stellen fest, dass etwas nicht mit ihnen stimmt und sie etwas ändern wollen. Wenn sie an dieser Stelle versuchen, ihr Leben wieder in andere Bahnen zu lenken, kann der Weg aus dem Burnout durchaus gelingen. Dazu ist es aber nötig, sich dem Problem zu stellen und sich Gedanken über mögliche Schritte aus dieser Situation zu machen und vor allem die Bereitschaft diese auch zu gehen. Häufig möchten sich Burnout-Betroffene die schwindende Leistungsfähigkeit und Belastbarkeit nicht eingestehen und sehen es sogar als eigene Schwäche an, die selbst gesetzten Aufgaben und Ziele nicht mehr zu schaffen. Viele reagieren zunehmend gereizter und aggressiver gegenüber Kollegen, Freunden und Familie. Häufig sehen sie die Ursache dafür aber wiederum meist eher bei den anderen als bei sich selbst. Sie wirken depressiv, ziehen sich dann mehr und mehr zurück, gehen immer weniger ihren Hobbys nach und verbringen weniger Zeit mit ihren Freunden. Manch ein Angehöriger vermutet dann vielleicht eine Depression.

Die nächste Ebene der Burnout-Spirale ist erreicht.

Um die Aufgaben zu bewältigen oder mal abschalten zu können, greifen viele zu Alkohol oder Tabletten. Häufig begleitet von Schuldgefühlen und Selbstzweifeln. Die depressive Stimmung wird immer mehr zum Alltag. Die Leistungsfähigkeit lässt nach. Der Betroffene fühlt sich ohnmächtig, sieht sein Leben zunehmend als sinnlos und leer an. Und häufig kommt es dann zu einem psychischen und meist auch körperlichen Zusammenbruch. Spätestens an diesem Punkt wenden sich viele an einen Arzt. Denn auch der Körper spielt nicht mehr mit. Natürlich läuft dieser Prozess nicht immer genau so ab. Die einzelnen Phasen dieses Prozesses lassen sich jedoch bei vielen Burnout-Betroffenen beobachten.

Manch einer stellt sich seinen Problemen und versucht, häufig auch erfolgreich, einen Weg aus dem Stress herauszufinden, wieder mehr Entspannung und Ruhe in sein Leben zu bringen. Und kann, wenn das rechtzeitig geschieht, das Ruder noch herumreißen. Aber viele kommen aufgrund ihrer hohen Ansprüche an sich selbst und der Anforderungen, die sie oder auch andere an sie stellen, aus der Spirale der Burnout-Symptome nicht oder nur sehr spät heraus. Mit fatalen Folgen. Denn ist die Spirale erst einmal über einen bestimmten Punkt hinaus, scheint sie sich nur noch schneller nach unten zu drehen. Denn Erschöpfung, Selbstzweifel und Stress lassen sich nicht mehr so einfach abstellen.

Burnout - BIONICwaves

Deshalb sollten wir die Chance nutzen und es gar nicht erst so weit kommen lassen. Es gibt inzwischen Möglichkeiten, präventiv bereits auf sehr angenehme Weise, ohne zusätzlichen Zeitaufwand Stress-Situationen abzubauen und Körper, Seele und Geist in Gleichgewicht zu bringen.

Sehen Sie sich dazu die weiteren Informationen auf unserer Webseite https://.altracks.eu an und lassen Sie sich überraschen, welch phantastische Wege es dazu gibt.

Mit Kosmischen Grüßen
Ihr
Altracks-Team

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.